top of page

Workshop: Rotöl, Tinktur und Tee!Gesund und entspannt mit Johanniskraut.

Pünktlich zur Sommersonnenwende - allerdings mit bedeckten Himmel haben wir uns getroffen. Vielen Dank ❤️- das war eine tolle Gemeinschaft bei dem diesjährigen Johanniskraut Workshop in der Wilden Werkstatt. Trotz des unbeständigen Wetter und ständigem Platzwechsel, waren alle ausgeglichen und entspannt. Das Johanniskraut hat also schon beim Verarbeiten seine Wirkung entfaltet. 😉


Rezept fürs Rotöl:

Eine große Handvoll angetrocknetes Echte Johanniskraut: erkennbar an der roten Farbe, zerkleinern und in einem Glas mit z.b. gutem Olivenöl auffüllen. Es sollte nicht aus dem Öl rausschauen. 3- 4 Wochen ans sonnige Fenster bei gelegentlichem Schütteln stellen. Danach 3-4 Wochen an einem dunklen Ort. Wenn die Farbe ins Tiefrot gewechselt hat, durch einen Kaffeefilter abseihen und abfüllen.

Verwende es zur Hautpflege, "nach" einem Sonnenbad, bei Sonnenbrand, zur Wundpflege, bei Nervenschmerzen zur Einreibung.


Fazit: Ein tolles Kraut was in meiner Hausapotheke nicht fehlen darf


Und übrihens- bald gibt es einen Onlinekurs zum Johanniskraut. Dort könnt ihr alles nocheinmal nachlesen und anschauen.

Viele Grüße Sandra


17 Ansichten1 Kommentar

1 Comment


Liebe Sandra,


ich danke Dir für diesen super gelungenen Johanniskraut-Workshop mit lehrreichem Input, in zauberhafter Atmosphäre, mit kulinarischen Köstlichkeiten - Wildkräuterpizza und Pesto waren ein Genuss und in so  netter Gesellschaft. Ich freue mich schon auf die Anwendung des Johanniskrautöls und der -tinktur❤️.


Die Mischung aus gemeinsamem Sammeln, dem Anfertigen von Wildkräuterkostbarkeiten und Essen ist einfach wundervoll - danke an Markus für die Übernahme von Teil eins😉🙏.

Like
bottom of page