top of page

Wildpflanzenexkursion & Workshop. Das Bärlauch Treffen war ein kulinarisches Highlight mit interessanten Rezeptideen

Zwischen Tage von Regen ein einziger Tag mit wunderbaren Wetter. Das war unser Tag!

Es stimmte wirklich alles. Eine Truppe von Wildlingen, die neugierig, gesellig und hungrig waren.


"Was wir für ein Glück haben, hier in Erkrath wächst der Bärlauch auch an jeder Strassenecke" erzählte mir mal eine Freundin. Kurz darauf fuhr ich mit dem Auto durch Erkrath und sah an der roten Ampel stehend, im schattigen Unterholz - Bärlauchbüschel noch und nöcher. Unglaublich!

Heute sind wir alle zu einem schon etablierten Bärlauchfeld gefahren. Dort steht der Bärlauch schon lange und hat sich ausgebreitet. Ich habe ihn bereits vor ca. 12 Jahren dort endeckt - und er macht kein Geheimniss aus seinem Standort im Wald.

Kontinuierlich verbreitert er sein Terrain.

Nach einer Einführung in die Besonderheiten des Bärlauches und seiner Verwechselungspartner, sammelten wir jeder eine Handvoll Blätter und Blütenknospen und gingen voller Vorfreude damit zur Wilden Werkstatt, wo wir uns an die Zubereitung machten.

Es war bunt und trubelig, jeder fand schnell seine Aufgabe.

Es wurde gewaschen, geschnitten und gekocht und am Ende des Tages gab es folgendes:

Bärlauchpesto ( natütrlich!) und Bärlauchsalz zum mitnehmen. Gemeinsam schmausten wir noch eine leckere Kartoffel-Bärlauch-Suppe. Brot mit weissem Blütenpesto. Und zur Krönung gab es wunderbar grünen Bärlauchpfannekuchen.

Das Rezept bekommt ihr hier von mir:


BÄRLAUCHPFANNEKUCHEN für 4 Personen

150 gr. Dinkelmehl 630

150 gr. Buchweizenmehl

2 Eier oder Eiersatz

ca. 250 -300ml Milch oder Milchersatz

Salz

1 Hand voll Bärlauch


Zubereitung:

Milch und Bärlauch in einen Mixer geben und zerkleinert so das die Milch und der Bärlauch sich gut verbunden hat.

Die beiden Mehle mischen und die zwei Eier dazu geben. Bärlauchmilch und eine Prise Salz dazugeben. Alles mit einem Rührbesen gut vermengen. Füge noch etwas Milch hinzu, falls der Teig zu fest ist. Wenn er zu flüssig ist, noch etwas Mehl.

Dann eine Pfanne mit etwas Fett gut vorheizen und den Teig portionsweise von beiden Seiten ausbacken.

Guten Appetit!



Achtung - Sammeln sollte man nur sehr bewußt und mit Bedacht. Es gibt folgendes zu beachten:

Sammele nur eine kleine Menge ( 1-2 Hände) und auch nur da, wo die Wildpflanzen üppig vorkommen. Das Sammeln von seltenen oder geschützten Arten ist streng verboten.

Das Sammeln von Pflanzen in Naturschutzgebieten kann verboten sein oder spezielle Genehmigungen erfordern.

Auf privatem Land benötigst du die Erlaubnis des Eigentümers, um Wildpflanzen zu sammeln.


40 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page